"Wenn Wolfram wüsste…" - Ein Theaterstück für Kinder zum Thema Gewaltfreie Kommunikation


Das Kinder und Jugendtheater tribüHne und die Spieler – Improvisationstheater Hamburg hatten bereits Premiere mit Ihrem Theaterstück über Gewaltfreie Kommunikation für Kinder ab der 3. Klasse – die Lübecker Nachrichten berichten begeistert.

Putzi Munter hat alle Hände voll zu tun – nicht nur mit dem Putzen der Schule: Nein, vielmehr mit den Lehrerinnen Frau Wollknäuel und Frau Pappmaché, die sich immerzu streiten. Dabei waren sie mal beste Freundinnen. Bis eines Tages… Ja, was ist da eigentlich passiert? Und warum mischt sich Wolfram, der Wolf, immer in alles ein? Zum Glück hat Putzi Munter ja ihre Rosy, die Giraffe mit dem großen Herzen. Kann sie den Beiden helfen?

Das erste Theaterstück für Kinder, dass das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg spielerisch vermittelt. Das Stück zeigt wie Gefühle, Bedürfnisse und Bitten ausgedrückt werden können, ohne den Anderen anzuklagen oder zu kritisieren und wie unvoreingenommen gehört wird, was der Andere sagen möchte. Das Modell der Gewaltfreien Kommunikation ist eine innere Haltung, die unsere Verschiedenartigkeit als Chance für persönlichen Wachstum sieht.

Regie: Imke Trommler
Text: Anja Herden
GfK Beratung: Cornelia Koch
Schauspiel: Britta Daniel, Cornelia Koch, Lotte Lottmann
Kostüme: Elke Kaminski
Ab: 3. Klasse
Dauer: 70 Minuten

Mehr Informationen auf der Webseite der Spieler und des Kinder und Jugendtheaters tribüHne .